Die Umwelt leigt uns wirklich am Herzen! Mit der starken zunahme des Onlinehandels, ist die Problematik mit dem Verbrauch von Kartonschachteln stark gestiegen. Da aus unseren anderen Geschäftsfeldern sehr viele Schachteln anfallen, haben wir es zu unserem Ziel gemacht, möglichst nur gebrauchte Schachteln zu verwenden. So leisten wir aktiv einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt.
Wenn Sie das nächste Mal von uns ein Paket bekommen, kann es sein, dass in der verwendeten Kartonschachtel schon einmal Proseco, Dünger, ein Geschenkartikel oder Gartenhandschuhe transportiert wurden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 24 Februar 2021 07:55

Kein Seich? Aurin, der erste Urin-Dünger weltweit mit kompletter Zulassung für Ihre Blumen und Ihr Gemüse.

Nährstoffe sollten wie Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs möglichst lokal produziert werden. Mit dem Aurin Dünger ist einem jungen Startup der Durchbruch gelungen.

Recycling pur
Aurin schliesst Kreisläufe. Sie rezyklieren Glasflaschen, Aludosen, Zeitungspapier? Ab sofort auch Urin! Denn davon produzieren Sie ganze 500 L pro Jahr. Die Nährstoffe darin sind Wertstoffe und gehören nicht in die Kanalisation.

Global lokal
Die Zutat für Aurin ist ganz lokal – überall auf der Welt: menschlicher Urin. Dank Aurin entfallen Düngerimporte mit langem Transport und viel Energieverbrauch.

Ohne Schwermetalle
Aurin ist konzentriert – viele Nährstoffe für deine Pflanzen. Aber keine Schwermetalle, wie etwa in herkömmlichem Phosphordünger. Sie schonen die Umwelt und sich selbst.

Offiziell bewilligt vom Bundesamt
Vom Bundesamt für Landwirtschaft offiziell als Dünger zugelassen. Nach einer intensiven Testphase seit 2015 erhielt Aurin 2018 die definitive Bewilligung.

Wir unterstützen diese tolle Idee und dieses fantastische Startup. Deshalb gibt es bei uns den Aurin-Dünger als 0.5 Liter Flasche und als 5 Liter Kanister zu kaufen

 

Letzte Änderung am Dienstag, 23 Februar 2021 09:55

MULTIKRAFT Roots - Biologischer Pflanzenschutz statt Chemiekeule

Im Gegensatz zu synthetischen Pflanzenschutzmitteln haben Pflanzenstärkungsmittel wie Mikroorganismen-Präparate keine direkte Wirkung auf Schädlinge oder Krankheiten. Mikroorganismen helfen der Pflanze, bereits in der Wachstumsphase ihr eigenes, natürliches Abwehrsystem zu aktivieren und zu fördern. Die konsequente Anwendung der entsprechenden Präparate und eine ausgewogene organische Düngung lassen auch in Ihrem Garten alles erfolgreich blühen und gedeihen.
Mit dem neuen Multikraft Roots, ein All-in-One Produkt, können nun auch Freizeitgärtner ihre Pflanzen einfach stärken. Im professionellen Gartenbau und in der Landwirtschaft wurden bereits seit mehreren Jahren mit diesen Produkten Versuche gemacht. Die Resultate sind erstaundlich, aber nicht überraschend. 

Was sind Mikroorganismen-Präparate?
Neueste Forschungen belegen die Bedeutung einer intakten Mikrobiologie. So fördern Mikroorganismen das gesunde Gedeihen von Pflanzen und ihren Wurzeln. Seit über 20 Jahren arbeitet das Familienunternehmen Multikraft mit Mikroorganismen-Präparaten nachhaltig für die Umwelt. Es bewährt sich in der Praxis: Profigärtner und Landwirte setzen Mikroorganismen-Präparate bereits erfolgreich ein und auch im eigenen Hausgarten geht es gut ohne Chemie – Pflanzenstärkung mit Mikroorganismen als natürliches Hilfsmittel.

Mit der Natur als Vorbild
Der erste Schritt für einen gesunden Garten ist mit und nicht gegen die Natur zu arbeiten und deren natürliche Prozesse wiederherzustellen und zu fördern. Rein biologische und ebenso wirksame Boden- und Pflanzenpflege bieten Mikroorganismen-Präparate, die aus Hefen, Photosynthese-, Milchsäurebakterien, verschiedenen Pflanzenextrakten und organischen Säuren bestehen. Die Präparate werden ganz einfach über das Giesswasser und Blattspritzungen konsequent und präventiv ausgebracht. Im Boden reichern sie das mikrobielle Leben an, machen Nährstoffe optimal für die Pflanzen verfügbar und stärken damit die Pflanzen gegen negative Umwelteinflüsse, Krankheiten und Schädlinge.

Gesunder Boden, robuste Pflanzen
Ist ein gesundes Bodenmilieu geschaffen, sorgt das Giessen und Besprühen mit Mikroorganismen-Präparten für prächtig gedeihende Pflanzen. Sie fördern das Keimen, die Blüte, den Fruchtansatz und die Reifung sowie die natürliche Widerstandkraft gegenüber Pilz- und Schädlingsbefall, Hitze, Kälte und Frostschäden.

Letzte Änderung am Dienstag, 23 Februar 2021 09:53

Für die Herstellung der Samenkugeln verwendet man Erde, Lehmpulver und beliebige Samen oder eine Samenmischung.
Diese Komponenten mit etwas Wasser vermischt und gut durchgeknetet ergeben den «Teig», aus dem man die kleinen Kügelchen formen kann. Durch das Rollen von Hand ist jeder Seedball einzigartig. Danach ist ein schnelles Trocknen wichtig, damit die Samen in den Kügelchen nicht schon zu früh keimen.

 Es braucht ca. 1/3 Lehmpulver und 2/3 Erde. Samen kann man nach Belieben in die Mischung geben.

Anleitung

Mischen
Erde und Samen in eine Schüssel geben. Sehr gut mischen, damit die Samen gut verteilt sind. Das Lehmpulver dazuben, nochmals gut durchmischen.
Teig kneten
Das Wasser dazugeben. Die Masse mit den Händen vermischen und kneten, bis ein «Teig» entsteht, der gut formarbar ist. Ist der Teig noch zu trocken und hält nicht zusammen, nach und nach ganz wenig Wasser hinzufügen.
Samenkugeln formen
Aus dem Teig nun zwischen den Handflächen etwa baumnussgrosse Kugeln rollen.
Trocknen
Die fertigen Samenkugeln an der Sonne oder in der Nähe einer Heizung etwa 2 Tage lang trocknen. Das geht am besten auf einem Zeitungspapier oder in einer flachen Kartonschachtel. Die Samenkugeln sollten möglichst schnell trocknen, damit die enthaltenen Samen nicht schon verfrüht keimen.

Schön verpackt ergeben die Samenkugeln ein tolles Geschenk

Bildergalerie

View the embedded image gallery online at:
https://urbangardeningshop.ch/aktuell#sigProIdd650bcd4f5
Letzte Änderung am Dienstag, 23 Februar 2021 09:52

Unser Lieferservice ist sehr schnell. Unser Lager ist voll und im Normalfall gehen alle bestellten Produkte sofort, am gleichen Tag, auf die Post. Wenn Sie neben den Shop-Artikeln noch einen speziellen Wunsch haben, dann kontaktieren Sie doch bitte unser Verkaufspersonal. Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter. Auch für Fragen rund um UrbanGardening stehen wir Ihnen kostenlos zur Verfügung.

Unser Sortiment umfasst auch:
Sämereien
Bio-Erden
Gewürzpflanzen
und das ganze restliche Gartencenter-Sortiment

Rufen Sie uns an, gerne nehmen wir uns persönlich Zeit für Sie.
Hotline:
044 713 31 80
044 780 31 30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Cleveren ziehen jetzt aber ihr erstes Gemüse auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten. Selbstversorgung macht nicht nur bei Coronavirus Sinn und Spass!!!

Urban Gardening ist nicht nur ein Trend, sondern eine Lebenseinstellung. Denn es gibt kein besseres Gemüse, kein saftigeres Obst und keine süsseren Beeren, als das selber produzierte!
Urban Gardening ist die meist kleinräumige, gärtnerische Nutzung städtischer Flächen innerhalb von Siedlungsgebieten oder in deren direktem Umfeld. Die nachhaltige Bewirtschaftung der gärtnerischen Kulturen, die umweltschonende Produktion und ein bewusster Konsum der landwirtschaftlichen Erzeugnisse stehen global im Vordergrund. Urban Gardening und Urban Farming gibt es seit dem stätischen Siedlungsbau. Fehlende Transportmöglichkeiten und nur kurze Haltbarkeit einer Reihe von Lebensmitteln machte es nicht möglich, diese in Regionen zu produzieren, die weit entfernt von den Nachfragern dieser Lebensmitteln lagen. Mit der zunehmenden Globalisierung und Verbesserung der Transportwege ging das Wissen über den Anbau von Gemüse und Obst dann wieder stark verloren.

In der heutigen Zeit interessiert sich wieder ein grosser Teil der urbanen Bevölkerung für die Produktion von eigenem Gemüse und Obst. Meistens nicht als 100% Selbstversorger, sondern um ihren Speiseplan mit Taufrischem zu ergänzen.

 


 


 

Letzte Änderung am Samstag, 16 Januar 2021 10:12

Aus ein paar Brettern oder ein paar alten Paletten kann man ganz einfach ein Hochbeet erstellen.
Es braucht gar nicht so viel, nur etwas handwerkliches Geschick und etwas Holz. Immer wieder begegnen wir speziellen Hochbeeten, die ganz einfach aus Holz gebaut wurden. Gerade durch den Eigenbau entstehen ganz spannende "Hochbeet-Welten". Für die Beeren- und Gemüsepflanzen ist das Aussehen der Hochbeete nämlich egal. Die Pflanzen brauchen einfach genügend Erde, Wasser und Nährstoffe, damit sie optimal wachsen. Ob Palettenrahmen, alte Wäschezeinen, grosse Blumentröge oder eine alte Karette, alles kann bepflanzt werden!

Letzte Änderung am Samstag, 16 Januar 2021 10:13

 

 

 Top-Fachberatung
durch gelernte Fachleute

Grösste Auswahl
speziell für Urban Gardening

Einzigartig
persönlich, sympathisch, flexibel

Trendige Sortimente
vom Profi empfohlen

Shop Langnau

  • Raschle Dorfgärtnerei
    Neue Dorfstrasse 35
    8135 Langnau am Albis
  • 044 713 31 80
  • Mo–Fr: 08:00 – 18:30 Uhr
    Sa: 08:00 – 17:00 Uhr
    Öffnungszeiten an speziellen Tagen

Shop Wädenswil

  • Raschle Gartencenter
    Einkaufscenter «di alt Fabrik»
    Florhofstrasse 9, 8820 Wädenswil
  • 044 780 31 30
  • Mo–Fr: 08:00 – 19:00 Uhr
    Sa: 08:00 – 17:00 Uhr
    Öffnungszeiten an speziellen Tagen
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.